· 

Championsleague: THW Kiel - La Rioja

Handball Championsleage und ich bin mittendrin (also am Spielfeldrand)

Hallo :)

Das hier ist mein erster Blog-Eintrag... Ich schreibe euch hier über mein Erlebnis, dass ich in Kiel gemacht habe, als ich das erste Mal mit Presseausweis fotografiert habe.

Erstmal wie es dazu gekommen ist: Dominik Klein (ehem. Nationalspieler und Spieler beim THW Kiel) war in Hardheim um Kindern bei seinem Handballcamp zu schulen. Da das Handballcamp in Kooperation mit dem TV Hardheim statt gefunden hat, war ich natürlich vor Ort und habe fotografiert - was sonst :) . Nach dem offiziellen Teil bin ich mit Dominik ins Gespräch gekommen und er hat mir angeboten ein Spiel von ihm zu fotografieren, er würde das dann abklären.

 

Einige Wochen später stand der Spielplan für den THW fest und nach ein paar Mails konnte ich mit Dominik alles abklären, sodass ich in den ICE steigen und über Hamburg nach Kiel fahren konnte.

In Kiel angekommen musste ich erstmal den Spielereingang der Sparkassen-Arena suchen, da dort mein Fotoausweis hinterlegt war. Da ich vermutet habe, dass der Eingang etwas spektakulärer als eine Metalltür ist, musste ich ein bisschen suchen. Da kam mir die Ankunft der spanischen Gegnermannschaft aus Rioja gelegen, da die den selben Eingang suchen mussten - ich habe mich der Mannschaft dann einfach mal angeschlossen.

In der Arena konnte ich meinen Ausweis und ein Hemdchen abholen, somit war ich jetzt offiziell als Fotograf dort. Da Dominik vor dem Spiel keine Zeit hatte um mich ein bisschen einzuweisen, hat er mich mit Merle bekannt gemacht, die Artikel für die Kieler Zeitung schreibt und mit ihm befreundet ist. Durch Merle lernte ich den Pressesprecher und den Mannschaftsfotografen von Kiel kennen.

Beim Aufwärmen der Mannschaften konnte ich ein bisschen ausprobieren welche Einstellungen ich für die Kamera beim Spiel nehmen werde, aber trotz, dass ich so früh dort war, ging die Zeit schnell rum und das Spiel hat angefangen. Hier kam es mir wirklich sehr gelegen, dass Merle mich mit Sascha Klahn dem wohl besten Handballfotografen bekannt gemacht hatte, denn ich durfte ein paar seiner Objektive kurz vor meine Kamera klemmen und ausprobieren. Es ist Wahnsinn, was für einen Qualitätsunterschied 5000Euro bei einem Objektiv ausmachen können, so scharfe Bilder habe ich wirklich noch nie fotografiert. Eines der Objektive war zum Beispiel das Canon 200mm f2.


 

Nach dem Spiel hätte ich noch die Möglichkeit gehabt mir die Pressekonferenz anzuschauen, aber ich habe mich nochmal mit Dominik getroffen und ein bisschen mit ihm geredet - während er Fans Autogramme gegeben hat...

 

Das war es dann so ziemlich, an meinem nächsten Tag in Kiel habe ich noch einige Fotos in der Stadt und Aufnahmen für das Zeitraffervideo (Hier klicken) gemacht, dann ging es ab in die Heimat.